direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Handling Waves - Decision support for ship operation in rough weather

Prof. Dr.-Ing. Günther Clauss, Dipl.-Ing. Marco Klein

Auf Grund der wachsenden Globalisierung nimmt der Warenstrom zwischen den Kontinenten immer mehr zu. Hierbei ist das Schiff das effizienteste Transportsystem im Hinblick auf die universelle Einsetzbarkeit, Zuverlässigkeit, Sicherheit und die geringen Kosten. Es kann jedoch immer wieder passieren, dass Schiffe in schwere See geraten und dabei kritische Situationen (Ladungsverlust, Ausfall der Hauptmaschine, Überlastung der Stahlstruktur, Kentern, Sinken) entstehen.

Ziel dieses Projektes ist es, der Schiffsbesatzung ein System zur operativen und strategischen Unterstützung in schwerer See zur Verfügung zu stellen. Dieses System wird dabei in Echtzeit die zu erwartenden Bewegungen des Schiffes und die daraus resultierenden Belastungen ermitteln. Bei möglichen kritischen Bewegungen bzw. Belastungen wird die Besatzung gewarnt und alternative Szenarien werden aufgezeigt. Hierfür wird innerhalb des Projektes eine Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft geschlossen, um das zu entwickelnde System in bestehende Schiffe zu integrieren und zu validieren.

Das Teilvorhaben der TUB umfasst folgende Aufgaben:

  1. Generierung von irregulären Seegängen mit eingebetteten Extremwellen
  2. Anfertigung von 3 Schiffsmodellen
  3. Modellversuche in irregulären Seegängen mit dem Ziel, die Bewegungen und Belastungen zu ermitteln
  4. Auswertung und Aufbereitung der Messergebnisse und Übergabe an die Projektpartner
Lupe

Projektpartner: HSVA, Grimaldi Group Naples, RINA, Rodriquez Cantieri Navali SPA, Instituto Superior Tecnico, Technical University of Varna, Portline, St. Petersburg State University, Navigation Maritime Bulgare

Förderung: EU

Laufzeit: 01.01.2007 - 31.06.2010

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe