direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Umlauf- und Kavitationstank UT2

UT2, before maintenance.
UT2, vor der Sanierung.
Lupe

Der Umlauf- und Kavitationstank UT2 ist einer der größten seiner Bauart. Als markantes Bauwerk auf der Schleuseninsel wird er zurzeit renoviert und steht kurz vor der Wiederinbetriebnahme. Im Unter­geschoss treiben zwei Schiffs­diesel­motoren mit je 2MW eine Pumpe mit verstellbaren Schaufeln an. 3300 Tonnen Wasser werden so auf bis zu 9m/s in der Messstrecke be­schleu­nigt.

Durch Schließen der 5m breiten Röhre im Bereich der 11m langen Messstrecke kann der atmosphärische Druck auf ein Minimum von 25mbar abgesenkt werden. Dies ermöglicht Versuche bei gleichen Kavitationszahlen für Modell und Großausführung. Es können somit Kavitationserscheinungen des im Nachstrom arbeitenden Propellers beobachtet werden. Neben dem grundsätzlichen Vorteil der langen Mess- und Beobachtungszeiten  eines Umlauftanks, können auch Nachstromfelder von Großausführungen mit eingekürzten Vorschiffen untersucht werden. Dank der stets freien Oberfläche wird das erzeugte Wellenbild von Modellen bis zu 8m Länge mit berücksichtigt.

Seit 2015 wird der UT2 durch die Wüstenrot Stiftung aufwendig saniert. Ein spannendes Video, welches die Sanierungsarbeiten dokumentiert, ist hier zu finden.

UT2, geöffnete Messstrecke.
UT2, geöffnete Messstrecke.
Lupe

Die Strömungs­ge­schwin­dig­keit inner­halb der Mess­strecke kann mittels eines in der Höhe verstell­baren Bodens , zwi­schen 4 und 9m/s variiert werden. Neben den Möglich­keiten Flach­was­ser­effekte in Was­­­ser­­tiefen zwischen 1 und 3m zu untersuchen können mit Dynamo­metern auch Strö­mungs­turbinen ge­testet werden. Über die grundlegenden Versuche zur Bestimmung der hydrodynamischen Eigenschaften von Schiffen hinaus ermöglicht das fest installierte Planar-Motion-Mechanism (PMM) System auch die Untersuchung des Manövrierverhaltens von Schiffen.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

ehem. Versuchsanstalt für Wasserbau und Schiffbau
Versuchsanstalt
Dynamik Maritimer Systeme
Institut für Land- und Seeverkehr
Fakultät V
Sekr. SG 17
VWS
Müller-Breslau-Straße 15
10623 / Berlin
Webseite

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Andrés Cura Hochbaum
+49 30 314-26010
Geb. SG 1
Raum 205

Kontakt

Dipl.-Ing. Karsten Rieck
+49 30 314-22998
Geb. SG 1
Raum 407